Fahrradfreundlicher Betrieb - Bewerbung


Leistungsbeschreibung


Mit der Plakette „Fahrradfreundlicher Betrieb“ zeichnet die Stadt Lingen Unternehmen aus, die sich in diesem Bereich besonders einsetzen. Entscheidend ist dabei, dass die Unternehmen gute bis sehr gute Voraussetzungen für diejenigen schaffen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit pendeln.

Verfahrensablauf


Bewerben können sich interessierte Unternehmen in wenigen Schritten online. 

Für die erfüllten Kriterien (siehe "Voraussetzungen") wird jeweils ein kurzer Nachweis in Form Fotos, Auszügen aus Leasingverträgen (geschwärzt) oder Ähnlichem benötigt, der im Ausfüllprozess des Online-Formulars hochgeladen werden kann. 

Voraussetzungen


Es müssen mindestens 3 der 5 Kriterien für den „Fahrradfreundlichen Betrieb“ erfüllt sein:

1. Fahrradabstellanlagen in ausreichender Anzahl

Für die betriebliche Radverkehrsförderung sind zentral gelegene und in ausreichender Anzahl vorhandene Fahrradabstellplätze eine grundlegende Voraussetzung. Die Abstellanlagen sollten überdacht, diebstahlsicher und gut beleuchtet sein.

2. Gute Zuwegung zu den Fahrradabstellanlagen

Gut ausgebaute Zuwegungen zu den entsprechenden Fahrradabstellplätzen sind ebenfalls eine wichtige Grundvoraussetzung. Eine gute Ausschilderung erhöht zudem die Nutzungsresonanz.

3. Teilnahme an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

Nicht mehr wegzudenken ist mittlerweile die erfolgreiche alljährlich im Sommer (1. Juni bis 31. August) stattfindende Fahrrad-Aktion des ADFC und der AOK "Mit dem Rad zur Arbeit". Während des Aktionszeitraums sollen möglichst viele Mitarbeitende aus Unternehmen mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. Wer an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit kommt, kann an der Verlosung von Team- und Einzelpreisen teilnehmen.

4. E-Bike Lademöglichkeiten

Da immer mehr Personen mit E-Bikes unterwegs sind, um damit auch größere Wege zur Arbeit fahren, ist es sehr sinnvoll, E-Bike-Lademöglichkeiten anzubieten.

5. Dienstfahrräder (gekauft oder geleast)

Firmenfahrräder können für kurze, geschäftliche Fahrten eingesetzt werden oder z. B. auch Mitarbeitenden für den Weg zur Arbeit zur Verfügung gestellt werden. Wichtig ist, dass sie leicht und einfach auf unterschiedliche Nutzende einzustellen sind.

Was sollte ich noch wissen?


Weitere Informationen zum Thema "Fahrrad" in der Stadt Lingen finden Sie hier.

Kontakt

  • Fachdienst Wirtschaftsförderung

Kontaktpersonen


  • Sachbearbeiterin Frau Focks